ABGESAGT: Zeitung hört zu - SN-Podiumsdiskussion in Zell am See

Zweitwohnsitze und touristische Projekte: Wie geht es jetzt weiter?

Seit Monaten wird in Salzburg über Zweitwohnsitze, Aparthotels und touristische Projekte heftig diskutiert. Die Landesregierung hat strengere Bewillungsverfahren angekündigt und plant auch Abgaben für Zweitwohnsitze und leer stehende Wohnungen. Viele Fragen sind aber offen. Deshalb laden die SN zur Podiumsdiskussion: Wie geht es speziell im Süden des Landes mit touristischen Projekten weiter?

 

Teilnehmer am Podium:

  • Josef Schwaiger (ÖVP), Landesrat für Raumordnung
  • Andreas Wimreuter (SPÖ), Bürgermeister von Zell am See
  • Nicole Slupetzky, Vizepräsidentin des Alpenvereins Österreich
  • Stefan Kröll, S2plus, GmbH, Projektentwickler und Bauträger
  • Siegfried Kainz, Rechtsanwalt in Saalfelden
  • Stefan Passrugger, Sprecher der Salzburger Tourismusmanager

Moderator:

  • Stefan Veigl, SN

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich: http://sn.at/reservierung Telefon 0662/83 73 -222 (Kundenservice der SN)